Themenabend Rumantsch

  • Do.

    06.


    Mai

    Themenabend Rumantsch

    Mattiu Defuns und RODAS

    Büelacherhalle
    19:30

Doppelkonzert

Mattiu Defuns

Der Bündner Oberländer Mattiu Defuns war in seinen noch jungen Jahren bereits sehr aktiv und hat dabei viel erreicht: 1998 in Trun-Darvella geboren, schrieb er mit 15 Jahren seine ersten rätoromanischen Lieder, besuchte die Talentschule in Ilanz, den Vorkurs der Liechtensteiner Kunstschule und eine Musikproduktionsschule in New York. Sein Lied „Mia Olma“ wurde von RTR als 40. „Top Pop Rumantsch“ ediert und oft auf Radio Rumantsch und SRF 3 gespielt – auf letzterem war es sogar „Song des Tages“. Ende 2016 veröffentlichte Mattiu Defuns mit Giganto sein erstes Album „Undas“. Mit dem zweiten Streich „Da Funs“ erreichte er den elften Platz in den Schweizer Album Charts und wurde 2018 zum „Bündner Musiker des Jahres“ gekürt.

Mattiu Defuns: Gesang, Gitarre

 

RODAS

Corin Curschellas – Stimme, Perkussion | Patricia Draeger – Akkordeon | Barbara Gisler – Cello

Corin Curschellas ist die „grande Dame“ der rätoromanischen Musik. Ihr neustes Ensemble Rodas wurde 2016 für die ursprünglich einmalig gedachte Uraufführung des Alpentöne Festivals gegründet. Das Konzertprogramm, das rätoromanische Volkslieder, traditionelle Gesänge und Churerdeutsche Songs aus Curschellas eigener Feder umfasst, löste beim Publikum ungeteilte Begeisterung aus. Durch die virtuosen Arrangements der kongenialen Akkordeonistin und Komponistin Patricia Draeger, die die Kunst des Arrangierens beherrscht wie keine Zweite, bekommen die alten Lieder eine magische zeitgenössische Strahlkraft. Die junge Cellistin Barbara Gisler ergänzt den Rodasklang ideal.

Hörprobe auf YouTube