Las Karamba

  • Do.

    26.


    Mai

    Las Karamba

    Ahyvin Bruno: Stimme, Guiro
    Nati Arizu: Keyboards, Piano
    Liviet Ojeda: Bass, Stimme
    Anggie Obin: Flöte, Stimme
    Ahylin Bruno: Congas
    Rita Baulida: Perkussion

    Büelacherhalle
    19:30

Das Eröffnungskonzert startet mit einer energiegeladenen Mélange aus Venezuela, Kuba, Katalonien, Frankreich und Argentinien. Hier verfliessen traditionelle Stile wie Son, Cha-Cha-Cha, Salsa und Timba mit Einflüssen aus Rap und urbaner Musik. Las Karamba: Das sind sechs Lebensgeschichten, erzählt mit einer kraftvollen musikalischen Note. Verschiedene Biografien trafen aufeinander, geprägt von Migration und musikalischem Erbe. Entstanden ist die multikulturelle Formation 2018 in den Strassen Barcelonas – aus der Not heraus, umgeben von Chaos und Stress. Gemeinsam wollten sie Kraft gewinnen, Ängste bekämpfen und ihre Lebensweisen verändern. Bis heute jagen sie vereint ihren Träumen nach. Dabei entfalten sie ihr Potenzial sowie ihre Sensibilität und verleihen der Rolle der Frau Nachdruck. Zu hören sind musikalische Denkweisen, die mitreissen und gleichzeitig Botschaften verbreiten.

Hörprobe auf YouTube